Sie sind hier: Startseite -> Webdesign-Lexikon -> Provider -> Gratis Webspace

Provider: Gratis Webspace für die Webseite

Das Problem mit dem Gratis-Webspace

Viele Anbieter von Internetdienstleistungen bieten zusätzliche Servicetools an. Im Prinzip erwirbt man die Anbindung an das Internet, um auch im World Wide Web Seiten aufrufen zu können. Man bekommt eine Mailadresse - manchmal gibt es sogar deren mehrere - und zusätzlich gibt es das Angebot, dass man gratis 10 oder mehr Megabyte (MB) Speicherplatz als Webspace für eine mögliche Webseite nützen kann.

Für diesen Speicherplatz braucht man keine eigene Domain kaufen, man braucht nichts zahlen - es ist einfach Teil des Paketes, das man erworben hat. Das klingt ganz gut, ist aber für den professionellen Einsatz unbrauchbar. Denn erstens kann man meistens nur reines HTML einsetzen. Das bedeutet, dass dynamische Sprachen wie PHP schon einmal nicht funktionieren würden und eine Datenbank gibt es nicht. Selbst wenn man Gästebücher oder ähnliche Anwendungen verwenden möchte, wird eine Lösung nur dann gegeben sein, wenn man die Speicherung der Einträge über eine Datei durchführt.

Der zweite Punkt ist, dass die Domain meist einen "members/"-Beginn hat. Das stört solange nicht, solange man eine rein private Seite bauen möchte. Will man aber mit der Seite professionell Produkte bewerben und verkaufen, dann wirkt es sehr unseriös, mit einer solchen Adresse tätig zu werden und wird wohl nicht sehr viele Leute ansprechen können.

Als Fazit bleibt, dass es schön ist, ein wenig Speicherplatz zur Verfügung gestellt zu bekommen, aber im professionellen Einsatz ist ein Webhosting-Paket mit einer eigenen Domain ungleich besser. Zu bedenken ist auch, dass man irgendwann vielleicht den Provider wechseln will und dann ist die Frage, ob der neue Provider auch den Speicherplatz anbietet. Bucht man ein eigenes Webhosting-Paket, das ja nicht mehr so teuer ist, dann hat man das Problem nicht.

Ebenfalls interessant:

[aktuelle Seite]

Gratis Webspace

Informationen über den gratis Webspace vom Internetanbieter für die eigene Webseite und die Nachteile einer solchen Lösung.

Domain

Informationen über die Domain und ihre Aufgabe für eine Webseite als Adresse im globalen Internet.

Webhosting

Informationen über das Webhosting, das ein Angebot von Providern darstellt, Speicherplatz (Webspace) für die Webseite zur Verfügung zu stellen.

Rootserver

Informationen über den Rootserver, einen angemieteten Server vom Provider, der für den Kunden alleine zur Verfügung steht.

Soziale Medien

Wenn der Artikel gefallen und/oder geholfen hat, bitte teilen:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Provider

Startseite Webdesign-Lexikon