Sie sind hier: Startseite -> Javascript-Grundlagen

Javascript - Javascript-Grundlagen - mit Javascript programmieren

Javascript: Tools für die Homepage

Javascript wurde ursprünglich vom Unternehmen Netscape erfunden. Die Idee hinter Javascript war die Erweiterung von HTML, der Bezeichnungssprache des Internet, um dynamische Elemente auf der Webseite einbauen zu können.

So ist es mit Javascript möglich, sogenannte Event-Optionen anzubieten. Durch Javascript konnte die Navigation im Aussehen verändert werden, wenn man sich mit der Maus über einen Menüpunkt bewegt hat. Dieses Verfahren war sehr populär und noch heute verwenden viele Webseiten diese Technik, um die Navigationen beweglicher und attraktiver zu machen.

Allerdings hat Javascript in diesem Bereich viel an Wert verloren, weil man mit CSS die gleichen Effekte erzielen und dabei zudem eine barrierefreie Gestaltung anbieten kann. Denn mit Javascript haben blinde oder hochgradig sehbehinderte Menschen ihre Mühe, wenn sie sich eine Internetseite vorlesen lassen. Auch gibt es viele Anwender, die Javascript deaktiviert haben, wenngleich diese in der Minderheit sind.

Mit Javascript lassen sich aber nicht nur die Navigationen optisch verbessern, sie bieten auch viele Spielereien und auch nützliche Funktionen an. Zu den Spielereien zählen zweifelsohne Effekte wie Schneefall als Hintergrundbild oder ähnliche kleine Anwendungen.

Nützliche Funktionen sind bei Javascript dann gegeben, wenn man durch die Programmiersprache externe Dateien und Funktionen integrieren kann. Das kann zum Beispiel eine Bannerwerbung im Rahmen eines Werbenetzwerkes sein, das können externe Newsmeldungen sein, die mittels Javascript geliefert werden können.

Zudem kann mit Javascript bei der Formularabarbeitung Hilfestellung geleistet werden, wenngleich auch hier mit PHP wesentlich öfter die Abfrage der Formularfelder umgesetzt wird. Interessant ist Javascript aber beispielsweise bei mehrstufigen Formularen. Wenn man zum Beispiel ein Formular mit dem Feld "Land", "Bundesland" und "Stadt" hat, kann man mit Javascript das Formular so lösen, dass "Bundesland" erst zu sehen ist, nachdem man sich für ein Land entschieden hat. "Stadt" sieht man erst, wenn das Bundesland fixiert wird. Auf diese Weise können komplexe, mehrstufige Formulare für die BesucherInnen anwenderfreundlich gestaltet werden.

Aufgewertet wurde Javascript durch die Entwicklung von AJAX. AJAX stellt eine Kombination von Javascript und XML dar, wodurch es möglich wurde, dass nur bestimmte Bereich einer Webseite neu geladen werden müssen.

SEO-Tool für Nischen-Webseits

SeoHunter ist der Name eines noch jungen SEO-Tools, das vor allem für kleinere Seiten, für Blogs und sogenannte Nischenseiten eine gute Dienstleistung sein will. Das Paket untersucht die Webseite, protokolliert die Besucherreaktionen mit und deckt Fehler auf, aber auch Gewinnmöglichkeiten. Es sucht die besten Keywords heraus und prüft die Backlinks.

Interessiert? SeoHunter testen

Wenn der Artikel gefallen oder geholfen hat, bitte teilen:

Übersicht der Themen

Array
Informationen über das Array in Javascript, das bei Objekte und Variabeln zum Einsatz kommen kann, um Daten abzufragen oder zu speichern.

Einstieg
Informationen über den Einstieg in Javascript und die Frage, inwieweit sich Javascript von PHP & Co. unterscheidet.

Event-Handler
Informationen über die Event-Handler, die in Javascript Aktionen melden und auslösen können.

jQuery
Informationen über das Javascript-Framework jQuery, mit dem sich die Webseite erweitern lässt.

Objekte
Informationen über die Objekte und ihre Anwendung in Javascript wie Fenster, Dokument und Event-Handler.

Programmierung
Informationen über die Programmierung von Javascript mit Abfragen und Schleifen, um dynamisch agieren zu können.