Sie sind hier: Startseite -> Javascript-Grundlagen -> Event-Handler -> mouseover

Mouseover-Effekt mit Javascript - Javascript-Grundlagen - Javascript-Programmierung

Onmouseover: Maus fährt über einen Link

Der Mouseover-Effekt ist der am häufigsten verwendete Event-Handler in Javascript und meldet beim Überfahren eines Linkbereiches mit der Maus Javascript, dass dieser Bereich erreicht wurde. Javascript prüft daraufhin, welche Aktionen vorgesehen sind und löst diese aus.

ergibt:

Beispiellink

Der Beispiellink zeigt ein typisches Verhalten, wenn man mit Event-Handler agiert. Sobald die Maus den Linkbereich überfahrt, wird ausgelöst durch den Mouseover-Effekt die Dialogbox gestartet, die bestätigt, dass die Maus erkannt wurde.

Statt der Dialogbox könnten viele unterschiedliche Aktivitäten gesetzt werden .Javascript wurde gerne genützt, um Bilder auszutauschen. Sobald die Maus über einem Bild war, wurde ein anderes Bild gezeigt, sodass eine Dynamik entstand, die ohne Javascript nicht denkbar war. Heute kann man auch diese Möglichkeiten mit CSS durchführen, dennoch wird die Javascript-Lösung gerne eingesetzt.

Es ist auch möglich, andere Elemente zu verändern, wenn man mit der Maus über ein Element fährt. So ist denkbar, dass man ein Bild mit der Maus berührt und ein ganz anderes Bild wird ausgetauscht. Das gleiche ist auch mit Frames möglich, wenngleich die Zahl der Webseiten, die Frames noch verwenden, stark gesunken ist - alleine schon wegen dem Bestreben der barrierefreien Programmierung.

Sie wollen den Artikel teilen?
bei Twitter teilen bei Facebook teilen Artikel per E-Mail empfehlen