Sie sind hier: Startseite -> SEO-Grundlagen -> SEO-Fahrplan -> Backlinks

SEO-Fahrplan: Backlinks anderer Seiten

Link-Popularität für die Seite nützen

Nachdem die Seite fertig besprochen ist, mit einer Fußzeile auch eine verbesserte interne Verlinkung sichergestellt wurde und vielleicht auch noch mit der Sitemap nachgeholfen wird, ist es wichtig, dass die Seite im Internet bekannter wird, damit sie auch erfolgreich sein kann. Bis dato weiß niemand, dass es die Webseite gibt und das wird so bleiben, bis die ersten Suchmaschinen vorbeischauen.

Diese einzutragen, was bei Google beispielsweise machbar ist, macht wenig Sinn. Es gibt viel bessere Wege, um seine Seite publik zu machen. Eine Lösung besteht darin, dass man die Bookmarks für sich nutzt. Es gibt viele große Social Bookmark-Dienste, wobei die größten Linkarena.com, mister-wong.de und delicious.com sind. Wenn man hier seine Seite einträgt, erhöht sich die Chance, dass die Suchmaschinen schneller auf die Seite aufmerksam werden.

Weitere Möglichkeiten bestehen darin, sich von Freunde, Bekannte und Partner verlinken zu lassen. Auch Facebook und Twitter sind zwei Portale, die man nützen kann, um von externen Webseiten Links zu erhalten. Wie immer gilt es halt auch, vorsichtig zu agieren. Wenn man auf einmal 200 Links produziert, werden die Suchmaschinen misstrauisch, weil das ungewöhnlich ist.

Es ist bekannt, in welchem Zeitraum eine Seite eine bestimmte Zahl von Links hat, wobei das natürlich vom Thema und der Größe der Seite auch abhängt. Wenn eine Webseite aus fünf Einzelseiten besteht und nach einer Woche 200 Links hat, ist das zumindest seltsam, kann aber schnell als Spam interpretiert werden. Wenn man aber 20 Links in den ersten Tagen produziert, stört das nicht weiter und kann bei professionell optimierter Seiten dazu führen, dass man binnen weniger Tage im Index zu finden ist.

Hilfreich sind auch Verlinkungen von gut indizierten Seiten - große Infoportale zum Beispiel, bei denen Google & Co. regelmäßig vorbeischauen. Vorsicht ist hingegen bei den Linkfarmen angesagt. Früher hat man zahllose Webverzeichnisse für Backlinks genützt, aber heute sollte man davon Abstand nehmen und nur 3 bis 5 große Webkataloge auswählen, in denen man seine Seite verlinkt.

Insgesamt sollte man Social Bookmark-Dienste nützen, um die Suchmaschinen schnell auf die Seite aufmerksam zu machen, aber schon bald sollten echte Backlinks von guten Seiten aktiviert werden, um stabil eine positive Ressonanz für die eigene Seite zu erreichen.

Ebenfalls interessant:

Thema

Informationen über die Ermittlung von Bedarf und Thema für eine neue Webseite im Sinne der Suchmaschinenoptmierung (SEO).

Domain

Informationen über die Bedeutung der Domain für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) und den Erfolg der Webseite.

Dateiname

Informationen über die Bedeutung des Dateinamens im Zusammenhang mit Suchmaschinenoptimierung (SEO).

Inhalt: Text

Informationen über den Text als wesentlicher Faktor der Suchmaschinenoptimierung (SEO) bei Webseiten.

Inhalt: HTML-Tags

Informationen über die HTML-Tags im Sinne der Suchmaschinenoptimierung mit Vorteilen und Nachteilen wie den unnötigen Befehlen aus Word & Co.

Inhalt: Grafiken

Informationen über die Möglichkeiten der Optimierung bei den Bildern, die auf einer Webseite dargestellt werden sollen.

Kopfteil

Informationen über den Kopfteil und die Meta-Tags sowie die Funktionen für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) einer Webseite.

Interne Verlinkung

Informationen über die interne Verlinkung, die für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) sehr wichtig ist.

[aktuelle Seite]

Backlinks

Informationen über die Backlinks und ihr Nutzen für die eigene Webseite und was man beim SEO nicht tun sollte, um schnell zu Links zu kommen.

Kontrolle

Informationen über die nötigen Kontrollarbeiten und die Analyse nach der Suchmaschinenoptimierung (SEO).

Soziale Medien

Wenn der Artikel gefallen und/oder geholfen hat, bitte teilen:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht SEO-Fahrplan

Startseite SEO-Grundlagen