Sie sind hier: Startseite -> SEO-Grundlagen -> SEO-Fahrplan -> Dateiname

SEO-Fahrplan: Dateiname

Dateinamen für den Erfolg nutzen

Dieser Artikel bezieht sich natürlich auf reine HTML-Webseiten. Wer dynamisch arbeitet, wird viele Überlegungen, die nun folgen, nicht nützen können. Das bedeutet, dass Webseiten, die mit einer Datenbank bestückt sind, meist eine Index-Datei mit genau diesem Namen haben und je nach Seite werden andere Informationen aus der Datenbank geholt. Der Dateiname spielt hier keine Rolle.

Jedes Projekt mit CMS-Systemen, mit Editoren, die dynamisch Inhalte zur Verfügung stellen und ähnliche Anwendungen, beispielsweise Gästebücher oder Kommentarfunktionen, arbeiten auf diese Weise.

Ganz anders sieht es aus, wenn Sie eine statische Seite ohne Datenbank nutzen oder die Datenbank nur den Hauptteil der Information liefert, das Konzept aber trotzdem ein HTML-Gerüst vorsieht. Das ist dann der Fall, wenn jede Seite individuell angelegt werden muss ergo jede Seite auch eine individuelle Datei darstellt. In diesem Fall wird jede Datei (Seite) mit einem eigenen Namen gespeichert und später auf den Server geladen.

Solche Dateien können zum Beispiel agb.html heißen und sollten, damit man sich später leichter tut, einen klaren Namen haben. Der Dateiname spielt aber auch bei der Suchmaschinenoptimierung eine Rolle. Wenn Sie Dateien anlegen, sollte der Name einen Hinweis auf den Inhalt wiedergeben. Geht es um eine Produktseite mit Brotmesser, wäre der Dateiname produkte.html zwar nicht inhaltlich falsch, aber SEO-bedingt unbrauchbar, denn brotmesser.html würde auch in der Suchmaschine helfen, wenn jemand danach sucht.

Das gleiche gilt für Verzeichnisse, die in einer statischen Seite angelegt werden. Das Verzeichnis Produkte kann Sinn machen, wenn dort alle Produktseiten gespeichert und untergebracht sind. Wenn man aber die Möglichkeit hat, diese Produktseiten auf verschiedene Verzeichnisse aufzuteilen, dann könnte man "messer", "gabeln" oder "besteck" als Verzeichnisnamen wählen, die wiederum in der Suchmaschine weiterhelfen können.

Die Kombination aus Dateiname und Verzeichnisname kann somit zur Folge haben, dass man gleich zweimal ein Schlüsselwort inkludiert, was hilfreich sein kann, aber nicht zwangsläufig sein muss. Diese Bedeutung lässt auch etwas nach, weil immer mehr Webseiten über eine Datenbank gespeist werden, selbst kleinere private Seiten.

Bei diesen dynamischen Seiten gibt es aber auch die Möglichkeit, mittels mod_rewrite die Daten zu manipulieren. Durch Einstellungen in der .htaccess kann man den Server, wenn dies zugelassen wird, dazu bringen aus

index.php?id=345

index/messer/brotmesser.html

zu machen. Allerdings kann man auch über die erste Version ohne diesen Manipulationen Erfolg haben, wenn die anderen Optimierungsschritte durchgeführt werden. Der Dateiname ist nur ein Faktor bei der Suchmaschinenoptimierung und nicht jeder Faktor muss erfüllt sein, um Erfolg zu haben.

Ebenfalls interessant:

Thema

Informationen über die Ermittlung von Bedarf und Thema für eine neue Webseite im Sinne der Suchmaschinenoptmierung (SEO).

Domain

Informationen über die Bedeutung der Domain für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) und den Erfolg der Webseite.

[aktuelle Seite]

Dateiname

Informationen über die Bedeutung des Dateinamens im Zusammenhang mit Suchmaschinenoptimierung (SEO).

Inhalt: Text

Informationen über den Text als wesentlicher Faktor der Suchmaschinenoptimierung (SEO) bei Webseiten.

Inhalt: HTML-Tags

Informationen über die HTML-Tags im Sinne der Suchmaschinenoptimierung mit Vorteilen und Nachteilen wie den unnötigen Befehlen aus Word & Co.

Inhalt: Grafiken

Informationen über die Möglichkeiten der Optimierung bei den Bildern, die auf einer Webseite dargestellt werden sollen.

Kopfteil

Informationen über den Kopfteil und die Meta-Tags sowie die Funktionen für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) einer Webseite.

Interne Verlinkung

Informationen über die interne Verlinkung, die für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) sehr wichtig ist.

Backlinks

Informationen über die Backlinks und ihr Nutzen für die eigene Webseite und was man beim SEO nicht tun sollte, um schnell zu Links zu kommen.

Kontrolle

Informationen über die nötigen Kontrollarbeiten und die Analyse nach der Suchmaschinenoptimierung (SEO).

Soziale Medien

Wenn der Artikel gefallen und/oder geholfen hat, bitte teilen:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht SEO-Fahrplan

Startseite SEO-Grundlagen