Suchmaschine

Loading
Sie sind hier: Startseite -> Webdesign-Lexikon -> Typo3

Typo3 - beliebtes Content Management System

Typo3: Der Renner unter den CMS

Typo3 wurde ursprünglich vom Dänen Kasper Skaarhoj geschrieben und entwickelt. Zu einem Zeitpunkt, als alle Content Management Systeme noch sehr teuer zu erstehen waren, entschied sich Kasper dazu, sein System als Open-Source-Anwendung anzubieten. Als Folge wurden immer mehr Programmierer auf das System aufmerksam und begannen dieses weiter zu entwickeln.

In der Zwischenzeit hat Typo3 eine riesige Community und tausende Projekte wurden mit Typo3 realisiert. Das System basiert auf der Programmiersprache PHP und benötigt eine MySQL-Datenbank. Es gibt zusätzliche Anforderungen serverseitig, die aber nicht unbedingt nötig sind, je nach Anwendung und manche Angaben wie zum Beispiel die Sicherheitseinstellungen am Server können auch anders ausgeführt sein und Typo3 läuft trotzdem.

Was sind die Stärken von Typo3?
Typo3 hat eine riesige Community und damit gibt es diverse Foren, in denen man rasch Unterstützung erfährt, wenn mal etwas nicht klappt. Typo3 ist gratis und es gibt viele Lernskripten im Netz.

Rein technisch und projektbezogen hat Typo3 die Möglichkeit, ein ganzes Redaktionsteam zu verwalten, wobei jedes Mitglied andere Rechte zugeteilt bekommen könnte. Mit Typo3 lassen sich auch komplexe Projekte relativ einfach realisieren, also quantitativ sind keine Grenzen gesetzt.

Typo3 kommt mit allen Medien klar, von der Bildergalerie über Flash bis zu Videostreams. Und Typo3 wird ständig weiterentwickelt. So manches funktioniert noch nicht ganz so toll, könnte mit der nächsten Version aber schon ausgemerzt sein.

Letztlich hat Typo3 auch schon sehr viele Ansätze zur barrierenfreien Darstellung inkludiert. Gleichzeitig eine Stärke und Schwäche sind die vielen Zusätze, die regelmässig ergänzt werden. Vom Shopsystem über den Newsletter bis zum Formularwesen, vom WYSIWYG-Editor über ein neues Framework bis zu URL-Manipulation ist alles vorhanden und wird fast täglich neu entwickelt.

Was sind die Schwächen von Typo3?
Wie jedes CMS hat auch Typo3 so seine Tücken. Ein Punkt sind die Erweiterungen, die ich vorhin bei den Stärken erwähnt habe, weil diese oft schlecht programmiert werden. Das ist von Fall zu Fall unterschiedlich, mal ist es eine Stärke, weil ein Zusatz sehr hilfreich ist, mal eine Schwäche, weil damit nur Probleme erzeugt werden.

Ein grosses Problem stellt die Tabellengestaltung dar. Auch wenn Tabellen so oft als möglich verhindert werden soll, kann man sie manchmal nicht umgehen. Der Editor von Typo3 bietet zwar alle Einstellungen für eine barrierefreie Darstellung, der Editor selbst ist aber nicht wirklich anwenderfreundlich.

Und technisch gesehen ist die Belastung für den Server auch ein Problem. Typo3 braucht viel mehr Resourcen als andere Systeme, wobei das aber auch von den verwendeten Zusatzfeatures abhängt.

Als Fazit bleibt, dass Typo3 eine gute Option ist, aber für eine 30-Seiten-Webseite wäre es eindeutig übertrieben.

Weitere Infos:
http://www.typo3.org

Suchmaschine
Bitte gewünschten Suchbegriff im Formular eingeben.

Loading