Sie sind hier: Startseite -> HTML-Grundlagen -> Positionierung

HTML-Grundlagen: Positionierung

Positionierung mit HTML

Eine problematische Geschichte ist das Positionieren von Elemente auf einer Webseite mit reinem HTML, denn lange Zeit hat man dafür den Zusatz "align" verwendet, um einen Absatz linksbündig, rechtsbündig oder zentriert zu positionieren. Als Sonderform gab es noch die Einstellung justify, um Blocksatz zu erzeugen.

Doch dieser Zusatz ist nicht mehr gerne gesehen und das WC3-Konsortium hat in seinen Empfehlungen kein Geheimnis daraus gemacht, dass man den align-Zusatz nicht mehr verwenden sollte. Dennoch möchte ich diese Thematik hier aufbereiten, weil man immer noch bei sehr vielen Webseiten auf die Einstellung trifft und dann sollte man zumindest wissen, worum es geht und wo align als HTML-Positionierungshilfe eingesetzt werden kann.

Technisch funktioniert die Positionierung ja noch und man kann damit Absätze, Ebenen (DIV) oder auch Text in einer Tabellenspalte auf die gewünschte Position bewegen. Früher wurde auch mit Layouttabellen gearbeitet, sodass eine Kombination aus Tabellenzellen (TD) und align-Zuweisungen sehr häufig anzutreffen waren.

Manchmal passieren auch völlig sinnlose Aktionen. Die Grundeinstellung bei Text auf einer HTML-Seite ist linksbündig. Dennoch gibt es Webseiten, bei denen jeder Abseits den Zusatz "align=left" erhält, womit linksbündiger Text definiert wird - reine Platz- und Ressourcenverschwendung, denn der Text ist sowieso linksbündig.

Statt align sollte CSS verwendet werden. Mit CSS kann man zum einen zentrale Formatierungen wählen, womit man unterschiedlichste Absätze unterschiedlicher Seiten mit einer Änderung anpassen kann und man hat viel präzisere Möglichkeiten zur Positionierung.



Sie wollen den Artikel teilen?
bei Twitter teilen bei Facebook teilen Artikel per E-Mail empfehlen