MySQi mysqli_close

Datenverbindung schließen

Es gibt verschiedene Theorien, wie die Server mit den Datenbankverbindungen umgehen, doch sollte man sich auf solche Theorien nicht blind verlassen. Wenn man beispielsweise mit einem automatisch ablaufenden Skript arbeitet, das eine Verbindung zur Datenbank und zu bestimmten Datentabellen herstellt, sollte man nach Beendigung der Aktivitäten diese Verbindung wieder schließen, um den Server zu entlasten.

Denn das Problem ist, dass man mit verschiedenen Verbindungen der Server stärker belastet als dies notwendig ist und das kann auch dazu führen, dass sich die Seiten langsamer laden lassen und dass die Datenbank stärker eingebunden ist als eigentlich nötig.

Mit mysqli_close den Kontakt zur Datenbank beenden

Dies lässt sich sehr schnell bewerkstelligen, denn es reicht ein einziger Befehl:

mysqli_close($mysqli);

Der Befehl mysqli_close wurde mit dem gesamten Befehlssatz von MySQLi in die Version PHP 5.0 eingebaut und ist seit 7.0 Pflichtprogramm. Das Vorgängermodell war mysql_close und hatte als Parameter die Datenbank eingetragen. Mit MySQLi ist das ein wenig anders, denn es wird das Datenbankobjekt angesprochen, das meist mittels config-Datei als $mysqli definiert wurde. Damit wurde der Kontakt zur Datenbank hergestellt und wird nun beendet.

Es scheint nicht wirklich wichtig, dass man nach einer Abfrage ein Ende setzt, aber wenn man sich überlegt, dass viele Besucherinnen und Besucher mit ihren Handlungen weitere Kanäle zur Datenbank und ihren Tabellen öffnet, kann man sich leicht ausrechnen, wie viele aktive Verbindungen damit hergestellt werden.

Es ist daher dringend zu empfehlen, dass man diese nach Möglichkeit beendet, sobald man seine Aktivitäten abgeschlossen hat und mit diesem Einzeiler ist das auch sehr rasch durchgeführt.

Lesen Sie auch

So richtig aus dem Vollen kann man dann schöpfen, wenn man die Programmiersprache PHP mit dem System der MySQLi-Datenbank verknüpft. Der SQL-Befehlssatz bleibt bestehen, wird aber durch die PHP-Umgebung ummantelt, damit beide kommunizieren können: die Datenbank weiß, was Sache ist und PHP versteht die Antwort. MySQL + PHP bedeutet, dass man direkt vom Skript aus auf die Daten zugreifen kann.

Die Grundvoraussetzung ist einmal das Anlegen einer Datenbank, was auch von PHP aus möglich ist und dann braucht es die Verbindung zur Datenbank.

Damit ist die Grundbasis gelegt und man kann Tabellen anlegen und die Daten speichern. Dabei kann mit mysqli_insert_id die aktuelle laufende Nummer für weitere Aktionen nützlich sein und wichtig ist das Verständnis mit mysqli_close, um nicht mehr gebrauchte Verbindungen zu beenden. Wichtig ist aber auch die richtige Schreibweise beim Arbeiten mit den Daten.

Das Herzstück ist aber die Abfrage. Zweifelsohne braucht man delete und andere Befehle auch, um zu manipulieren, aber mit select kann man verschiedenste Abfragen durchführen wie nach Kriterium, Menge oder auch als Stringabfrage samt Sortierungsangabe.

Diesen Artikel teilen

Kategorien

Grundlagen
HTML-Grundlagen
CSS-Grundlagen
Javascript-Grundlagen
PHP-Grundlagen
MySQL-Grundlagen
SEO-Grundlagen

Infos, Tipps, Vermarktung
Webdesign-Lexikon
Online-Werbung
PHP-Codeschnipsel