CSS-Grundlagen: Absatzformatierung

Gestaltung und Ausrichtung von Absätze

Einer der Gründe, warum man im Webdesign angefangen hatte, die Struktur der Webseiten und Homepages mit Tabellen festzulegen, war die Tatsache, dass man nur so die Texte dort platzieren konnte, wo man sie haben wollte und dass man sie so platzieren konnte, wie es gewünscht war.

Mittlerweile haben die meisten Webdesigner die Layouttabellen entsorgt und sind zur CSS-Programmierung übergegangen, die sich gut mit dynamischen Sprachen wie PHP & Co. verbinden lässt und die auch bei reinen HTML-Webseiten zum Einsatz kommen kann. Vor allem die zentrale Formatierung ist eine große Hilfestellung geworden.

Absatz gestalten und mit CSS auch steuern

Im Bereich Textformatierung sind bereits einige Möglichkeiten aufgezeigt worden, was sich mit CSS zentral formatieren lässt. Von der Schriftfarbe bis zum Abstand der Zeichen gibt es zahlreiche Optionen, die man fern des eigentlichen Inhalts über die CSS-Datei für tausende Webseiten mit einer Einstellung festlegen kann.

Die Textformatierung reicht aber nicht. Es muss auch die Absatzformatierung passen, die in diesem Bereich das Thema ist. Hier geht es um die Möglichkeiten des Einzuges eines Absatzes, um die Steuerung des Absatzes, aber auch um den Zeilenabstand. Gerade der Zeilenabstand ist eine Funktion, die große Wirkung erzielen kann. Wenn der Text zu knapp angezeigt wird, ist er schwerer zu lesen und die Besucherinnen und Besucher fühlen sich nicht wohl. Ist der Text zu weit auseinander angezeigt, ist der Zusammenhang nicht so klar. Es braucht also einen gesunden Kompromiss, der aber für ein sehr positives Besuchererlebnis sorgen kann.

Die Ausrichtung ist das zweite große Thema mit zentriertem Text, wobei man es dabei nicht übertreiben sollte. Meist gibt es linksbündigen Text, den man ohnehin nicht ankündigen muss und manchmal braucht es den rechtsbündigen Text. Möglich ist auch ein größerer Einzug für einen bestimmten Textbereich, was etwa bei Zitate oder kurzen Erzählungen eine interessante Version ein könnte.

Lesen Sie auch

Mit CSS lassen sich die Texte sehr schön formatieren und man kann die gesamte Seite mit den Abständen und den Textfluss aufbauen, aber es geht noch mehr. Eine wichtige Thematik ist die Absatzformatierung, bei der vertikale und horizontale Ausrichtung ebenso möglich ist wie auch der Zeilenumbruch und damit bewusst kürzere Zeilenlängen oder die Zeilenhöhe.

Das nächste Thema bei den Formatierungen mit CSS betrifft den Rahmen. Der Rahmen ist häufig ein optisches Werkzeug, um Inhalt hervorzuheben oder zu strukturieren und man kann in CSS viele Formatierungen wählen wie der Typ der Linie, die Farbe oder auch die Rahmenstärke.

Ebenfalls interessant sind die Gestaltungsmöglichkeiten bei den Listen. Sie können bei den Abständen individuell eingestellt werden und man kann bei der ungeordneten Liste sogar ein eigenes Bild als Aufzählungszeichen wählen.

Diesen Artikel teilen

Kategorien

Grundlagen
HTML-Grundlagen
CSS-Grundlagen
Javascript-Grundlagen
PHP-Grundlagen
MySQL-Grundlagen
SEO-Grundlagen

Infos, Tipps, Vermarktung
Webdesign-Lexikon
Online-Werbung
PHP-Codeschnipsel