MySQLi mit PHP einsetzen

Geniales Duo für dynamische Lösungen

Als Dreamteam wird gerne die Kombination von PHP und MySQLi bezeichnet, weil beide Komponenten sehr umfangreich sind, flexibel eingesetzt werden können und zudem nichts kosten. Naja, Zeit kostet es schon, bis man sich eingearbeitet hat, aber wenn man PHP halbwegs beherrscht und sich mit MySQLi vertraut gemacht hat, kann man sehr schöne Lösungen erarbeiten.

Das Rüstzeug für MySQLi besteht eigentlich aus nur wenigen Befehlen, die aber mit den diversen Zusätzen doch sehr viele Möglichkeiten zur Verfügung stellen können. Und diese Möglichkeiten können als Vorlage für PHP genutzt werden, weil man damit ganze Navigationen, die Darstellung des Inhalts oder überhaupt eines großen Portals realisieren kann.

PHP und MySQLi = dynamische Angebote im Internet

Der nächste Schritt ist natürlich, dass man mit diesen Daten arbeitet. Es ist zwar nett, wenn man 300 Artikel gefunden hat, aber wenn es keinen Webshop im Internet gibt, der diese 300 Artikel herzeigen kann, war die ganze Abfrage umsonst. Aus diesem Grund reicht MySQLi alleine nicht aus und PHP oder eine andere Programmiersprache muss eingesetzt werden, damit die Verarbeitung gelingen kann.

Das bedeutet, dass PHP in seiner Sprache die Ergebnisse der Datenbank verstehen und verarbeiten können muss und die Schnittstelle sind dabei genau diese Befehle, die es in der MySQLi-Datenbank und seiner Datentabellen gibt. Sie werden mit dem Rüstzeug von PHP ergänzt und so versteht PHP, was ankommt und MySQLi versteht, was PHP gerne hätte.

Mit der Programmiersprache kann man zum Beispiel das seitenweise Blättern in einem umfangreichen Register programmieren, welche Einträge auf welcher Seite stehen sollen, entscheidet die Datentabelle aufgrund der gewählten Abfrage. Ein anderes Beispiel ist ein in PHP programmiertes Gästebuch, dessen Einträge von der Datenbank kommen. Und gleiches gilt für viele andere Lösungen vom Newsletter über ein Abstimmungsergebnis bis zu den aktuellsten Artikeln der Redakteure, die in einem Newsmodul angeboten werden können.

Lesen Sie auch

So richtig aus dem Vollen kann man dann schöpfen, wenn man die Programmiersprache PHP mit dem System der MySQLi-Datenbank verknüpft. Der SQL-Befehlssatz bleibt bestehen, wird aber durch die PHP-Umgebung ummantelt, damit beide kommunizieren können: die Datenbank weiß, was Sache ist und PHP versteht die Antwort. MySQL + PHP bedeutet, dass man direkt vom Skript aus auf die Daten zugreifen kann.

Die Grundvoraussetzung ist einmal das Anlegen einer Datenbank, was auch von PHP aus möglich ist und dann braucht es die Verbindung zur Datenbank.

Damit ist die Grundbasis gelegt und man kann Tabellen anlegen und die Daten speichern. Dabei kann mit mysqli_insert_id die aktuelle laufende Nummer für weitere Aktionen nützlich sein und wichtig ist das Verständnis mit mysqli_close, um nicht mehr gebrauchte Verbindungen zu beenden. Wichtig ist aber auch die richtige Schreibweise beim Arbeiten mit den Daten.

Das Herzstück ist aber die Abfrage. Zweifelsohne braucht man delete und andere Befehle auch, um zu manipulieren, aber mit select kann man verschiedenste Abfragen durchführen wie nach Kriterium, Menge oder auch als Stringabfrage samt Sortierungsangabe.

Diesen Artikel teilen

Kategorien

Grundlagen
HTML-Grundlagen
CSS-Grundlagen
Javascript-Grundlagen
PHP-Grundlagen
MySQL-Grundlagen
SEO-Grundlagen

Infos, Tipps, Vermarktung
Webdesign-Lexikon
Online-Werbung
PHP-Codeschnipsel