PHP $_SERVER für die Browserabfrage

Welchen Browser verwendest du denn?

Die große Falle im Webdesign und damit beim Programmieren von PHP-Skripte und ähnlichen Anwendungen ist die Tatsache, dass die Browser (Chrome, Firefox, Opera, Safari und viele weitere Programme) nicht einheitlich arbeiten. Es gibt immer wieder Situationen, in denen man auf den Browser Rücksicht nehmen muss, damit möglichst alle Besucherinnen und Besucher die Webseite auf gleiche Weise zu Gesicht bekommen.

Dazu muss man aber wissen, was für ein Browser verwendet wird. Hier hilft wiederum das superglobale Array $_SERVER, mit dem man diese Information ermitteln kann. Somit ist es keine Raterei mehr, mit welcher Software die Besucherinnen und Besucher die Webseite aufrufen. Zwar hat sich vieles gebessert, weil der Internet Explorer deutlich an Nutzerzahlen verloren hat und seine haarsträubenden Fehler damit nicht mehr so bedeutsam sind, aber wichtig oder zumindest interessant ist die Browsernutzung durchaus.

Welchen Browser die Leute nutzen verrät PHP mit $_SERVER

<?php
echo "User-Agent: ".$_SERVER["HTTP_USER_AGENT"];
?>

So einfach kann man den Browser abfragen, mit dem die Besucherinnen und Besucher zu Gast sind. Dabei ist natürlich die Schwierigkeit enthalten, dass es die unterschiedlichsten Varianten gibt, sodass die Ausgabe stets variabel zu sehen ist, denn es werden die verschiedenen Programmversionen mitgeliefert. Gerade bei Firefox und Chrome gibt es regelmäßige Updates und damit eine ganze Bandbreite an Versionen, die man so erleben kann.

Daher wird die Abfrage alleine noch nicht viel Sinn machen. Man muss sie durch Textfunktionen ergänzen, beispielsweise durch eine Abfrage, ob das Wort "Firefox" enthalten ist, um die Formatierungen an den Firefox anpassen zu können. $_SERVER liefert die Informationen des Browsers, aber mit PHP-Befehlen muss die Information erst tauglich gemacht werden.

Inwieweit Skriptteile von Browsern abhängig gemacht wird, ist eine eigene Geschichte. Eigentlich darf es keine Rolle spielen, mit welchem Programm man gerne arbeitet. Früher gab es Webseiten, die Leute ausgeschlossen haben, wenn sie nicht mit dem Internet Explorer angekommen waren. Das ist aber sehr verwerflich, wäre theoretisch durch die obige Abfrage aber wieder möglich.

Interessanter ist die Abfrage aber in dem Sinne, dass man unterschiedliche CSS-Dokumente zuweisen könnte. Dazu gibt es auch CSS-Befehle, die sich vor allem auf die verschiedenen Internet Explorer-Versionen beziehen, sodass man in der Praxis schauen muss, wie man am besten fährt. Da der Internet Explorer aber kaum mehr eine Rolle spielt, ist man davon auch wieder abgerückt. Chrome und Firefox haben die Darstellungsfehler nicht und passen sich an die modernsten Möglichkeiten der Darstellung per CSS jederzeit an, sodass das Thema eher interessant ist für eine Statistik, wie viele mit dem Firefox, wie viele mit dem Chrome oder anderen Programmen daherkommen.

Lesen Sie auch

Superglobale Array ist ein sperriger Begriff, mit dem man am Anfang seiner PHP-Karriere wenig anfangen kann. Aber schon bald wird man quasi täglich damit zu tun haben. Die wichtigsten Vertreter sind zweifelsohne $_GET und $_POST. Mit $_GET werden Werte durch die URL weitergegeben, bei $_POST werden die eingetragenen Formulardaten zur Verfügung gestellt, um sie auszuwerten - einen Kommentareintrag zum Beispiel.

Eine weitere wichtige Funktion ist mit $_SERVER gegeben, womit nicht nur Serverdaten abgefragt werden können, was man aufgrund des Namens hätte vermuten können. Es können auch Besucherdaten oder der verwendete Browser in Erfahrung gebracht werden.

Und dann gibt es noch die Sessionverwaltung mit $_SESSION, um zu überprüfen, ob das Mitglied sich eingeloggt hat. Weitere Lösungen sind mit $_FILES für hochgeladene Dateien und $_COOKIE für die Cookies in Anwendungen gegeben.

Diesen Artikel teilen

Kategorien

Grundlagen
HTML-Grundlagen
CSS-Grundlagen
Javascript-Grundlagen
PHP-Grundlagen
MySQL-Grundlagen
SEO-Grundlagen

Infos, Tipps, Vermarktung
Webdesign-Lexikon
Online-Werbung
PHP-Codeschnipsel