Sie sind hier: Startseite -> HTML-Grundlagen -> Kommentare

Kommentare im HTML-Quellcode

Hilfestellung für spätere Bearbeitungen

In vielen Büchern und Online-Hilfen wird von der Wichtigkeit der Kommentare gesprochen, wenn man eine Webseite programmiert. Die Möglichkeit, Kommentare zu erstellen, besteht auch in HTML und ist gerade bei komplexeren Webseiten oder umfangreichen Tabellen hilfreich.

Denn dank der Kommentare kann man später leichter erkennen, wo ein Bereich begonnen hat und wo er endet und so ist die Fehlersuche auch deutlich einfacher zu bewerkstelligen, wenn sich doch der Fehlerteufel eingeschlichen haben sollte. Man darf nicht vergessen, dass zwar der HTML-Code für die Darstellung zuständig ist, aber zwischen dem Beginn eines Bereiches und dem Ende können sich diverse Schleifen und andere Vorgänge in PHP oder einer anderen Sprache abspielen. Schreibt man in HTML, wo man begonnen hat und wo man damit endet, ist die Orientierung viel leichter möglich.

Kommentare als Hilfestellung im Quellcode

Kommentare können wichtig sein, um in einem langen HTML-Dokument bestimmte Hinweise unterzubringen, die ein halbes Jahr später hilfreich sein können. Es kann sich um Informationen zum Layout ebenso handeln wie um Informationen, welche Daten nachstehend zu finden sind und warum.

Da Kommentare unterschiedlich lang sein können, gibt es zwei Varianten, die im Beispiel angeführt sind. In der ersten Variante ist ein einzeiliger Kommentar zu sehen, der oft genutzt wird, um den Beginn eines bestimmten Blockes oder sein Ende zu kennzeichnen. Es können auch andere Hinweise hinzugefügt werden.

Die längere und damit mehrzeilige Variante ist danach zu sehen. Auch hier sind die gleichen Zeichen verwendet, mit denen ein Kommentar eingeleitet wird und auch das Ende ist mit der gleichen Zeichenfolge ausgestattet, aber die Erklärung dazwischen gehört ebenfalls zum Kommentar. Hier könnten ganze Seiten stehen. Oft wird diese Technik am Beginn eines Dokumentes genutzt, um über den Autor, das Datum der Programmierung oder rechtliche Dinge zu informieren. Auch komplexere Tabellen oder Zusammenhänge werden mit mehrzeiligen Kommentaren versehen.

Kommentarfunktion für Deaktivieren von Code

Es gibt unter den Programmierern auch den Begriff des Auskommentierens. Dabei werden die für die Kommentare vorgesehenen Zeichen um einen Text oder Programmblock gesetzt, sodass dieser wie ein Kommentar interpretiert wird, wodurch er auf der Webseite für die Besucherinnen und Besucher keine Funktion mehr hat.

Wenn man beispielsweise ein Formular auskommentiert, ist dieses nicht mehr auf der Webseite zu sehen, bis man die Kommentaraufrufe entfernt. Damit kann man Elemente vorbereiten, die aber noch nicht verfügbar sind und um die man sich später kümmern möchte.

Lesen Sie auch

Die Einführung in die Beschreibungssprache HTML beginnt damit, dass man verstehen muss, wie die Tags eingesetzt werden, die den Befehlsatz darstellen. Es braucht ein Grundgerüst für jede Seite mit der Deklaration, unter welchen Spielregeln man arbeiten möchte und mit welchem Zeichensatz man die Seite aufbaut.

Jede Seite sollte über einen Kopfteil verfügen und über den eigentlichen Inhalt mit dem body-Tag, in dem sich Text, Bilder und Videos befinden. Im Kopfteil gibt es die Meta-Tags mit Grundeinstellungen für die Suchmaschinen, den Titel der Seite sowie auch die Links zu den CSS-Dateien.

Außerdem sollte man das Grundverständnis haben, warum die alte Methode mit direkten HTML-Formatierungen nicht so gut ist wie die moderne mit der CSS-Datei als externe Formatierungsquelle.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Kommentare in HTMLArtikel-Thema: Kommentare im HTML-Quellcode
Beschreibung: 🌍 Kommentare können im HTML-Quellcode helfen, um die Übersicht zu wahren und ✅ wichtige Informationen für später zu hinterlassen.

Kategorien

Grundlagen
HTML-Grundlagen
CSS-Grundlagen
Javascript-Grundlagen
PHP-Grundlagen
MySQL-Grundlagen
SEO-Grundlagen

Infos, Tipps, Vermarktung
Webdesign-Lexikon
Online-Werbung
PHP-Codeschnipsel
Praxisartikel