Keyword-Stuffing oder Keyword-Spam bei SEO

Übertriebener Einsatz von Schlüsselwörter bei den Meta-Tags

Seit Jahren wird darüber berichtet, dass die Meta-Tags bei der Suchmaschinenoptimierung keine Rolle spielen. Viele Optimierer haben aber ganz andere Erfahrungen gemacht und jene, die es ganz eilig haben, gehen den radikalen Weg und tragen nicht nur die Meta-Tags ein, sondern sie müllen diese gleich mit den wichtigsten Schlüsselwörtern zu. Das führt zum Begriff Keyword-Stuffing oder einfach auch Keyword-Spam.

Was ist Keyword-Stuffing?

Keyword-Stuffing ist die Umschreibung für jemanden, der bei der Suchmaschinenoptimierung die wichtigen Schlüsselwörter für die eigene Seite übertrieben oft einsetzt und zwar nicht im Text - das wäre ein Thema für die Keyword-Dichte - sondern in den Meta-Tags. Bekanntlich gibt es den Seitentitel im Kopfteil sowie die Meta-Tags wie keywords für die relevanten Schlüsselwörter zur Seite und description für eine passende Beschreibung, die an die zwei Zeilen lang sein kann und darf, oftmals aber in der Darstellung der Suchmaschine gekürzt wird.

Die Meta-Tags umschreiben mit content, was der Inhalt dieses Tag sein soll. Zum Beispiel bei den Keywords

content = "Webdesign, Webseite, Programmieren der Seite"

oder bei der Beschreibung

content = "Auf dieser Seite gibt es Tipps und Tricks für die Programmierung und Gestaltung der Webseite."

Betreibt man Keyword-Stuffing, dann würde bei den Keywords eine ganze Lawine an Schlüsselwörter eingetragen werden und bei der description oder Beschreibung ebenfalls, also

content = "Webdesign, Webseiten, Programmierung Webseiten, Internetseiten, Programmierung in PHP, Programmierung in HTML"

und so weiter und so fort - also keine sinnvolle Beschreibung, mit der man in den Suchergebnissen etwas würde anfangen können.

Was bedeutet Keyword-Stuffing in der Praxis?

Das Ziel waren die beiden genannten Meta-Tags, wobei keywords aber kaum mehr eine Rolle spielt. Google arbeitet überhaupt nicht mehr damit und die anderen Suchmaschinen beachten den Meta-Tag ebenfalls kaum mehr. Damit kann man sich die Arbeit sparen und sich auf den Titel und auf die Beschreibung konzentrieren. Das bedeutet, dass maximal bei der description mehrere Schlüsselwörter einen Erfolg bringen könnten. Die Praxis zeigt aber, dass diese Vorgehensweise natürlich auch erkannt wird und damit hat sich die Geschichte schon wieder erledigt.

Da die Suchmaschinen vor allem guten Inhalt und Zufriedenheit der Leute, die sie auf die Seiten schicken, haben wollen, spielen solche Manipulationen so gut wie keine Rolle mehr. Der Titel ist weiterhin wichtig, die Beschreibung auch - aber selbst perfekt beschriebene Texte und Stichwörter helfen wenig, wenn die Seite selbst nichts taugt und der Text keinen Mehrwert bietet.

Lesen Sie auch

Die Suchmaschinenoptimierung ist ein Konzept, um seine eigene Seite erfolgreicher zu machen, doch viele Tricks wurden in der Zwischenzeit ad absurdum geführt, weil die Suchmaschinen nicht mehr darauf reagieren. Die Doorway-Seiten sind so ein Beispiel, auch versteckte Keywords oder der Linktausch funktionieren nicht mehr.

Diesen Artikel teilen

Kategorien

Grundlagen
HTML-Grundlagen
CSS-Grundlagen
Javascript-Grundlagen
PHP-Grundlagen
MySQL-Grundlagen
SEO-Grundlagen

Infos, Tipps, Vermarktung
Webdesign-Lexikon
Online-Werbung
PHP-Codeschnipsel