Javascript Variablen und ihr Einsatz

Speicherplatz für Zwischenergebnisse

Javascript wird gerne als Spielzeug betrachtet, aber damit tut man der Sprache unrecht, denn sie verfügt ebenso über Variablen, Operatoren und Schleifentechnik wie die anerkannten Programmiersprachen. Javascript ist damit HTML in der Steuerungstechnik und in den Möglichkeiten weit überlegen und eine gute Ergänzung für dynamische Lösungen.

Eine Grundlage für erfolgreiche Javascript-Programmierungen sind die Variablen, die man sich als Speicherplatz vorstellen kann. Werte werden den Variablen zugewiesen und später wieder abholt, man rechnet mit den Werten und weist neue den Variablen zu, bis man sie wieder benötigt. Ohne diesen Speicherplätzen werden die zum Teil umfangreichen Techniken gar nicht möglich.

Variablen in Javascript einsetzen

var demo
beispiel = "ich bin der text";
var demo = "ich bin der text";
var a = 1
var a

Variablen werden in jeder Programmiersprache gebraucht, um Werte zwischenzuspeichern, damit sie verarbeitet oder ausgedruckt werden können. Das gilt für Javascript ebenso und die Beispiele zeigen, wie man in Javascript mit Variablen umgeht.

Es fällt als erstes auf, dass die Variablen keine zusätzliche Bezeichnung erhalten. Man kennt aus PHP die Definition $variable, sodass die Variable durch das beginnende Dollarzeichen erkannt wird, das gibt es bei Javascript nicht. Als nächstes fällt auf, dass nicht immer ein Semikolon gebraucht wird. Wenn eine Variable eine Zuweisung erhält, beispielsweise in Zeile vier oder fünf, dann gibt es kein Semikolon. Auch das wäre in PHP undenkbar.

Man kann die Variable, wenn es einen Anfangswert geben soll, auf zwei Weisen definieren. Man kann sie als Variable einmal anlegen, wie dies in Zeile eins passiert ist und in Zeile drei wird die Variable mit Inhalt gefüllt. Oder man löst es direkt wie in Zeile vier, denn dort wird die Variable durch den Befehl var angelegt, aber gleichzeitig auch mit dem Wert 1 gefüllt.

Lesen Sie auch

Javascript ist eine optimale Ergänzung zu HTML, allerdings gibt es für gewisse Bereiche schon bessere Lösungen wie etwa Formularabfragen per PHP und so manche grafische Lösung per CSS. Der Einstieg in Javascript gelingt recht rasch, kleine Lösungen sind auch bald realisiert, man muss Javascript aber richtig einbinden, um dann mit den Variablen arbeiten zu können.

Hat man die Variablen erst einmal verstanden und auch mit alert die ersten Meldungen zustande gebracht, gilt es, komplexer zu denken. Mit den Schleifen, Abfragen und Funktionen stehen viele Möglichkeiten zur Verfügung.

Diesen Artikel teilen

Kategorien

Grundlagen
HTML-Grundlagen
CSS-Grundlagen
Javascript-Grundlagen
PHP-Grundlagen
MySQL-Grundlagen
SEO-Grundlagen

Infos, Tipps, Vermarktung
Webdesign-Lexikon
Online-Werbung
PHP-Codeschnipsel