SEO Backlinks von anderen Seiten

Empfehlungen durch andere Webseiten

Die Suchmaschinenoptimierung oder auch SEO für mehr Erfolg der eigenen Webseite ist eine komplexe und dann wiederum aber auch einfache Geschichte. Komplex deshalb, weil es verschiedenste Faktoren gibt, die man berücksichtigen muss und einfach deshalb, weil ein paar Punkte schon ausreichen können, um erfolgreich zu sein. Ein guter Inhalt und begeisterte Besucherinnen und Besucher ist die halbe Miete, ob man nun viele Backlinks hat oder nicht.

Womit das Thema Backlink auch schon angesprochen ist, denn das ist ein Thema, das von Beginn an eine große Rolle bei SEO gespielt hatte und noch immer spielt, wobei die echte Wertigkeit gar nicht so bekannt ist.

Was ist ein Backlink?

Ein Backlink ist eine Verlinkung von einer anderen Webseite auf die eigene und kann als Empfehlung umschrieben werden. Ein Nutzer verlinkt zum Beispiel bei der Diskussion im Forum über Radwege und verlinkt zu einer Beschreibung einer scheinbar sehr angenehmen Tour. Er lädt damit die anderen Forumsmitglieder ein, sich diese Beschreibung durchzulesen, indem sie auf den Link klicken.

Warum ist das so wichtig? Weil man nach wie vor davon ausgeht, dass man mit einer Internetseite nur dann in der Suchmaschine gute Positionen erzielen kann, wenn man viele Backlinks hat. Daher hat man die Idee entwickelt, mit anderen Webseitenbesitzer Linktausch zu betreiben. Wenn man sich gegenseitig verlinkt, hat jeder einen Backlink mehr und manche haben serienweise quer durch das Internet die Links getauscht.

Der Haken ist nur, dass längst klar ist, dass die Zahl der Links eine Form von Manipulation sein kann und daher spielt der Inhalt längst eine viel größere Rolle als etwa die Zahl der externen Empfehlungen ergo Links. Eine Seite mit gutem Titel und vielen Backlinks aber miesem Inhalt hat keine Chance. Eine Seite mit gutem Inhalt und wenigen Backlinks wird hingegen besser gereiht sein.

Wie komme ich zu Backlinks?

Der Linktausch wurde bereits angeführt, man kann sich auch von Freunden verlinken lassen, aber das bringt nicht so wirklich den Erfolg. Wenn man eine gute Seite hat, wird man automatisch verlinkt. Die Besucherinnen und Besucher finden die Seite nutzbar und verlinken in Foren, über die sozialen Netzwerke oder auf der eigenen Webseite. Je mehr interessante Inhalte man aufgebaut hat, umso eher wird man auch gute Backlinks erhalten, wobei Geduld das beste Werkzeug ist.

Zudem ist zu beachten, dass es eine natürliche Form des Linkaufbaus gibt. Wenn jemand über Linktausch und andere Kommunikationsformen binnen zwei Monate Hunderte dieser Links sammeln konnte, wird die Suchmaschine stutzig und stuft dies als nicht natürlichen Linkaufbau ab. Es ist also dringend davon abzuraten und besser ist es, die gleiche Energie in neue Texte zu investieren, denn dadurch kommen die Backlinks von alleine.

Und manchmal muss das nicht einmal sein, weil es Seiten mit tausenden Besuchern und vielleicht 20 Backlinks gibt, deren Inhalt einfach gut ist und von Besucher wie Suchmaschinen gemocht wird. Mit künstlichem Backlinksammeln würde man die starken Positionen sogar gefährden.

Lesen Sie auch

Das SEO-Basiswissen ist die Grundlage für eine erfolgreiche Karriere im Internet, aber trotzdem muss man aufpassen, dass man sich nicht verläuft. Es gibt zentrale Informationen, was eine Seite beinhalten soll und auch die Entscheidungen rund um die Seite. Rund um die Seite betrifft etwa die Domain, die robots.txt oder auch das Arbeiten mit der Search Console von Google.

Und dann braucht es die professionelle Arbeit auf der Seite selbst. Da beginnt beim Titel oder Seitentitel, setzt sich über die Description in den Meta-Tags fort und führt zum eigentlichen Inhalt mit Überschrift, Text und Bild. Eine interne Verlinkung darf natürlich auch nicht fehlen.

Diesen Artikel teilen

Kategorien

Grundlagen
HTML-Grundlagen
CSS-Grundlagen
Javascript-Grundlagen
PHP-Grundlagen
MySQL-Grundlagen
SEO-Grundlagen

Infos, Tipps, Vermarktung
Webdesign-Lexikon
Online-Werbung
PHP-Codeschnipsel