SEO Description oder Beschreibung

Kurze Zusammenfassung des Inhalts

Der interne Kopfteil jeder Seite beinhaltet die Meta-Tags, die neben dem Seitentitel mit dem title-Tag Informationen für die Suchmaschinen bereithalten. Für den Besucher spielen die Informationen gar keine Rolle, die Leserinnen und Leser starten mit der ersten Überschrift den Konsum der Seite, die Suchmaschine ist schon vorher eifrig am Arbeiten.

Der title-Tag bietet den Seitentitel für die Seite, die Meta-Tags können sehr umfangreich sein, es gab zwei wichtige und zwar keywords und description. Bei keywords konnte man verschiedene Schlüsselwörter eintragen, doch damit arbeiten Google & Co. schon lange nicht mehr. Man kann diese Eintragung entsorgen. Description ist hingegen die Beschreibung der Seite und diese findet sich in den Suchergebnissen wieder, sie ist also sehr wichtig und bleibt es auch.

Was ist die Description der Seite?

Die Description oder Beschreibung der aufgerufenen Seite umfasst den Inhalt und fasst ihn auch zusammen. Die Faustregel besagt, dass man einen langen oder zwei kurze Sätze dafür nutzen sollte. Die Suchmaschine erkennt den Seitentitel, die Beschreibung sowie natürlich den Inhalt samt Überschriften und alles zusammen sollte ein brauchbares Gesamtbild ergeben.

Wenn man sich Suchergebnisse ansieht, dann erkennt man den Seitentitel als erste Zeile, die verlinkt ist mit der eigentlichen Seite und darunter meistens zwei Zeilen mit der Beschreibung. Je attraktiver die Beschreibung ist, desto interessanter kann sie auf die Suchenden wirken, aber man sollte es nicht übertreiben.

Gibt es Tricks für mehr Besucher?

Oja. Es gibt Experten, die noch immer die Beschreibung nicht einsetzen wie beschrieben, sondern stattdessen eine Ladung an Schlüsselwörter anbringen. Dann findet sich beim Meta-Tag description basierend auf diesem Text folgender Inhalt:

content = "SEO, Decription, Beschreibung, Description der Seite, Beschreibung der Seite, erfolgreiche SEO" und so weiter und so fort.

Solche Vorgehensweisen arbeiten mit der Idee, durch die Schlüsselwörter eine bessere Position in der Suchmachine zu erzielen, doch man weiß längst, dass es nicht funktioniert.

Weniger gesichert ist eine andere Möglichkeit, nämlich mit HTML-Sonderzeichen wie Blitz oder anderen Symbolen zu arbeiten, sodass man mitten in der Beschreibung ein grafisches Symbol auch in der Suchmaschine erreicht. Ob das mehr Aufmerksamkeit erregt und man dadurch wirklich mehr Besucherinnen und Besucher an Land ziehen kann, ist nicht überliefert. Manche übertreiben es damit wieder und dann stumpfen die Leute eher ab und verlieren das Interesse an der angebotenen Seite.

Wie sollte es eigentlich bei der Beschreibung sein?

Eine sinnvolle Beschreibung wäre eine Situation wie etwa

content = "Die Description oder Beschreibung fasst den Inhalt der Seite zusammen und hilft bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO)."

Ein sinnvoller Text, der mit dem Inhalt der Seite übereinstimmt und den Seitentitel unterstützen soll. Kein Roman, keine Lawine von Schlüsselwörtern, aber doch das wichtige Schlüsselwort nutzen und richtig einsetzen.

Lesen Sie auch

Das SEO-Basiswissen ist die Grundlage für eine erfolgreiche Karriere im Internet, aber trotzdem muss man aufpassen, dass man sich nicht verläuft. Es gibt zentrale Informationen, was eine Seite beinhalten soll und auch die Entscheidungen rund um die Seite. Rund um die Seite betrifft etwa die Domain, die robots.txt oder auch das Arbeiten mit der Search Console von Google.

Und dann braucht es die professionelle Arbeit auf der Seite selbst. Da beginnt beim Titel oder Seitentitel, setzt sich über die Description in den Meta-Tags fort und führt zum eigentlichen Inhalt mit Überschrift, Text und Bild. Eine interne Verlinkung darf natürlich auch nicht fehlen.

Diesen Artikel teilen

Kategorien

Grundlagen
HTML-Grundlagen
CSS-Grundlagen
Javascript-Grundlagen
PHP-Grundlagen
MySQL-Grundlagen
SEO-Grundlagen

Infos, Tipps, Vermarktung
Webdesign-Lexikon
Online-Werbung
PHP-Codeschnipsel