SEO Search Console von Google

Fehleranalyse für die Optimierung nutzen

Google ist der Marktführer in Sachen Suchmaschinen und nicht jede Funktion muss gleich umstritten sein, auch wenn Google es manchmal übertreibt. Was Besitzer von Webseiten betrifft, die die Position ihrer Seite im Internet verbessern möchten, bot Google mit den Webmaster-Tools lange Jahre eine nützliche Hilfe an, die man auch in Anspruch nehmen sollte. Aus den Webmaster-Tools wurde die Search Console, ein umfassendes Werkzeug zur Analyse der Webseite.

Was ist die Search Console?

Die Search Console ist ein Softwarepaket und eine Webseite von Google, die für Besitzerinnen und Besitzer von Webseiten gedacht ist. Ziel ist es, aufzuzeigen, wie viele Leute von der Suchmaschine zur Webseite kommen, auf welche Suchbegriffe sie anspringen, aber auch, was für Probleme entstanden sein können. Gibt es reichlich Fehler, dann kann man diese Analyse nutzen, um diese auf der Seite ausfindig zu machen und zu beseitigen.

Brauche ich die Search Console?

Definitiv ja, denn Google hat das Monopol in Sachen Suchergebnisse, auch wenn es viele andere interessante Suchmaschinen gibt und man Google bei den Suchergebnissen auch massiv kritisieren kann. Doch zumindest zwei Drittel, manche sprechen auch von 90 Prozent der Besucherinnen und Besucher kommen von Google und das heißt, dass die Suchmaschine eine riesige Datenmenge anbieten kann, wer über welche Suche auf welche Seite kommt.

Will man also wissen, wie die Interaktion von Besucher Suchmaschine Webseite aussieht, braucht man dieses Datenmaterial und man braucht die Search Console auch aufgrund von Fehlern. Fehler können falsche Links sein, Fehler können Datenprobleme sein, wodurch man die Seite gar nicht erreichen kann oder die Seite einfach leer geblieben ist und Fehler können auch sein, dass die Seite schlichtweg Skriptprobleme hat oder so überladen ist, dass sie sehr langsam lädt.

Was mache ich damit?

Wie viele Leute über die Google Suchmaschine kommen und über welche Begriffe ist ein zentrales Thema des Marketing. Man agiert vielleicht alleine mit seiner Seite, aber man denkt in Marketing, wenn auch nicht bewusst. Schreibt man 50 Seiten über die Alpen in Österreich und keiner liest dies, keiner sieht die Seiten oder die Position ist einfach zu schlecht, dann muss man darüber nachdenken, ob das einen Sinn macht. Die Search Console listet nicht nur die Treffer und wie hoch die Klickrate auf bestimmte Suchergebnisse ist, man kann auch jeden Begriff abfragen und so ermitteln, ob das eine Thema gut angenommen wird oder völlig durchgefallen ist.

Der zweite Punkt ist, dass man die XML-Sitemap bekanntgeben kann und kontrollieren kann, was Google dazu sagt. Werden die Seiten aufgenommen und wenn nicht, warum nicht und welche Seiten nicht. Google listet die Seiten und listet auch Seiten, die gefunden wurden, aber nicht oder noch nicht im Index aufscheinen.

Der dritte Punkt sind Fehler auf den Seiten. Das können Seiten sein, die man gelöscht hat und dann ist die Anzeige ok, es können aber auch Seiten sein, bei denen es Probleme gibt. Wenn man zum Beispiel eine Seite mit 3.000 Seiten betreibt, ist es unmöglich, alle jeden Tag zu überprüfen. Die Search Console ist eine mittlerweile sehr aktuelle Anzeige, wenn es wo zwickt und man hat so eine schöne Dienstleistung beim Hinterfragen der Informationen.

Lesen Sie auch

Das SEO-Basiswissen ist die Grundlage für eine erfolgreiche Karriere im Internet, aber trotzdem muss man aufpassen, dass man sich nicht verläuft. Es gibt zentrale Informationen, was eine Seite beinhalten soll und auch die Entscheidungen rund um die Seite. Rund um die Seite betrifft etwa die Domain, die robots.txt oder auch das Arbeiten mit der Search Console von Google.

Und dann braucht es die professionelle Arbeit auf der Seite selbst. Da beginnt beim Titel oder Seitentitel, setzt sich über die Description in den Meta-Tags fort und führt zum eigentlichen Inhalt mit Überschrift, Text und Bild. Eine interne Verlinkung darf natürlich auch nicht fehlen.

Diesen Artikel teilen

Kategorien

Grundlagen
HTML-Grundlagen
CSS-Grundlagen
Javascript-Grundlagen
PHP-Grundlagen
MySQL-Grundlagen
SEO-Grundlagen

Infos, Tipps, Vermarktung
Webdesign-Lexikon
Online-Werbung
PHP-Codeschnipsel