SQL-Wissen als Rüstzeug für MySQLi

Wie geht man richtig mit der Datenbank um?

SQL ist die Abkürzung für "Structured Query Language" ist somit eine der wichtigsten Abfragesprachen für Datenbanksysteme. Die Abkürzung findet sich in den unterschiedlichsten Varianten wieder, wobei MySQL die bekannteste ist, die gratis bezogen werden kann und auch für kommerzielle Lösungen zum Einsatz kommt. MySQL selbst hat sich auch weiterentwickelt und ist spätestens seit PHP 7.0 zu MySQLi geworden, doch die Basis von SQL blieb erhalten.

Verständnis der Art und Weise, wie Daten gespeichert und abgefragt werden

Um mit MySQLi arbeiten zu können, braucht es aber auch ein Grundwissen, was SQL überhaupt ist, worum es geht und wie sich die Sprache aufbaut. Der Umgang mit der Sprache, mit Zeichenketten, Tabellen und Spalten - all dies wird von SQL festgelegt und darauf baut MySQL auf. Man baut damit auch bei der Programmierung mit Sprachen wie PHP auf dieses Wissen auf.

Neben der Kenntnis von Tabellen und Spalten ist auch das relationale Modell zu beachten, bei dem verschiedene Tabellen miteinander durch gleiche Informationen verknüpft werden können und so ein komplexes Datensystem entstehen kann. Ein praktisches Beispiel ist die ID-Nummer eines Kunden, der in der Kundenliste durch die ID erkannt werden kann, der sich aber in der Liste der Bestellungen mit der gleichen ID wiederfindet. Erst durch diese Vernetzung ist es möglich, die Daten eines Kunden in der Kundenliste herauszusuchen und gleichzeitig auch die bisher getätigten Bestellungen zu ermitteln.

Beispiel: im ersten Schritt wird die ID-Nummer eines Kunden herausgesucht, weil dieser sich eben in sein Kundenkonto eingeloggt hat. Während er die Liste der Bestellungen aufruft, sucht die Datenbank im Auftrag der Programmiersprache auf Basis der ID-Nummer des Kunden aus allen Bestellungen die richtigen im zweiten Schritt heraus. Das Schlüsselargument ist damit die ID-Nummer, die sich quer durch verschiedene Datentabellen immer gleich zeigt und eine eindeutige Identifikation ermöglicht.

Wenige Befehle, viele Möglichkeiten

Interessant ist auch, dass sehr viele verschiedene Abfragemöglichkeiten bestehen, aber SQL in Wirklichkeit mit ganzen vier Befehlen arbeitet. Diese sind aber in sich geschlossen sehr umfangreich und bieten viele Variationen an, beispielsweise das Abfragen von zwei oder mehr Tabellen in einer Abfrage.

Schließlich ist das SQL-Wissen auch gefragt, wenn es um das Anlegen einer Datentabelle geht. Welche Datentypen gibt es und worauf ist hier zu achten. Zahlen können in ein Textfeld eingegeben werden, aber nicht Text in ein für Zahlen vorgesehenes INT-Feld.

Lesen Sie auch

Die MySQL-Einführung setzt sich aus verschiedenen Ebenen zusammen. Zuerst einmal muss man das Prinzip mit den Relationen und den Datensymbolen verstehen. Die Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um eine Datenbank betreiben zu können und für viele ist der Editor phpMyAdmin eine große Hilfe bei der Verwaltung.

Für den Gesamtzusammenhang muss man den Unterschied von Datenbank und Datentabelle verstehen, denn die Datenbank ist der Platz, die Datentabelle in Wirklichkeit der Ort der Informationen.

Und dann muss man ein gutes Konzept entwickeln, welche Tabellen man aufbauen möchte und welche Felder man braucht. Dafür muss man die Datentypen kennen, die es für Text, Zahlen und das Datum gibt und unterschiedlich groß sein können. Bei großer Zahl von Datensätze kann eine falsche Felddefinition durchaus viel mehr Speicherbedarf bedeuten als nötig.

Diesen Artikel teilen

Kategorien

Grundlagen
HTML-Grundlagen
CSS-Grundlagen
Javascript-Grundlagen
PHP-Grundlagen
MySQL-Grundlagen
SEO-Grundlagen

Infos, Tipps, Vermarktung
Webdesign-Lexikon
Online-Werbung
PHP-Codeschnipsel