Deeplink für die Werbung nutzen

Direkte Verlinkung auf den eigentlichen Artikel

Im Normalfall wird beim Bewerben einer externen Seite ein Link auf die Startseite gesetzt. Das gilt vor allem für Bannerwerbungen im herkömmlichen Sinn, wenn die Webseiten sich gegenseitig verlinken. Beim Online-Marketing kommt aber immer öfter der Deeplink zum Einsatz, der auf mehr Präzision setzt.

Was ist ein Deeplink?

Als Deeplink versteht man einen Link, der technisch zwar genau gleich funktioniert wie der normale Link auf eine externe Startseite, der aber tief in das System der Webseite eindringt, hauptsächlich, um ein bestimmtes Produkt zu verlinken. Wenn auf einer Seite ein sehr interessanter Artikel über neue Modetrends zur Verfügung steht und man verlinkt direkt diesen Artikel, dann ist dies ein Deeplink, weil man nicht über die Startseite geht, sondern den Besucher sofort zur Information schickt. Diese Vorgehensweise ist für die Webseiten und das Internet generell wichtig, kann aber auch für die Werbung genutzt werden.

Denn als Werbepartner, kann man auf diese Weise direkt auf ein Produkt oder eine Dienstleistung verweisen, worauf im aktuellen Artikel Bezug genommen wurde oder wo der Link ganz einfach sehr gut dazupasst.

Vorteile dieser Überlegungen:

Praktisches Beispiel: nehmen wir an, es wird eine Konzerttournee eines Popstars beschrieben, die in ein paar Monaten durchgeführt wird. Dann könnte man zwar auf die Startseite von Ticketanbieter verlinken, aber die Besucherinnen und Besucher müssten sich von der Startseite erst zu jenem Bereich durchkämpfen, wo sie die Tickets finden können. Mit dem Deeplink direkt zur Unterseite, auf der die Tickets für die beschriebene Tournee erworben werden könnne, wäre es viel einfacher für die Leute, zu den Tickets zu kommen.

Das wiederum hätte für den Besitzer der Webseite den Vorteil, dass die Chance steigt, dass Tickets gekauft ergo bestellt werden und damit gibt es mehr Verkaufsprovision und das werbende Unternehmen erhöht auch seinen Umsatz. Daher wird bei Werbenetzwerken der Deeplink als Werbeform immer häufiger angeboten.

Einsatz von Deeplinks in der Praxis

Der Link scheint wenig interessant zu sein, wenn es um Werbung geht, weil mit Banner kann man grafisch arbeiten und es gibt längst auch schon Videolösungen. Jedoch nervt der Link nicht, er passt gut zum Angebot, er kostet keine Ladezeit und er tut nicht weh. Wenn man mit Werbepartnern zusammenarbeitet, die viele Angebote bieten können, macht der Deeplink absolut Sinn, bringt aber ein Problem - nämlich bei veränderten oder aufgelassenen Angeboten muss der Link geändert oder gar entsorgt werden. Zumeist werden die Besucherinnen und Besucher dann vom Werber auf seine Startseite oder auf eine Aktionsseite weitergeleitet.

Man kann durchaus bei passenden Links vielfach diese Linktechnik einsetzen, um etwa auf Kategorien des Werbepartners zu verlinken, die wohl nicht so schnell aufgelassen werden. Auch der Link direkt zu einer Aktionsseite des Werbers, die jede Woche neue Produkte bietet, wäre ein gangbarer Weg.

Lesen Sie auch

Das Thema Vermarktung der eigenen Seite betrifft sehr viele Leute, weil man mit ein paar Euro für seinen Blog auch die Fixkosten (Server, Webhosting etc.) hereinspielen kann. Mancher Blog wird erfolgreicher und größer als erwartet ist so manches Mal sogar zur Haupteinnahmenquelle geworden. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten wie Direktmarketing oder E-Mail-Marketing, zum Beispiel auch als Affilate ergo Mitglied eines Partnerprogramms.

Ein wesentlicher Faktor ist die Art und Weise, wie die Werbung für die eigentlichen Werber geschaltet wird. Das können Werbebanner sein, von denen es sehr viele gibt oder auch der Textlink.

Spannend ist natürlich die Frage, was man mit einer Seite verdienen kann, was es mit CPC, CPM und anderen Systemen auf sich hat und wie der Vergleich dieser Überlegungen konkret aussieht.

Und dann gibt es die Zugriffsstatistik, die für das Marketing auch sehr wichtig ist. Manche Themen muss man kritisch hinterfragen wie etwa die Absprungrate oder die Verweildauer auf der Seite, andere Werte sind recht klar wie die Zahl der tatsächlichen Besucher.

Diesen Artikel teilen

Kategorien

Grundlagen
HTML-Grundlagen
CSS-Grundlagen
Javascript-Grundlagen
PHP-Grundlagen
MySQL-Grundlagen
SEO-Grundlagen

Infos, Tipps, Vermarktung
Webdesign-Lexikon
Online-Werbung
PHP-Codeschnipsel